Bad

Bad

 

 

Ob Warm- oder Kaltduscher, Badewannen-Planscher oder Schaumbad-Fetischisten – Entspannung, Hygiene und Sauberkeit haben in der heutigen Zeit viele Gesichter.

Die Anfänge der Badekultur reichen zurück bis in das Jahr 2500 v. Chr., in der bereits Badeanlagen historisch erwähnt wurden. Bereits im antiken Griechenland und bei den Römern hatte die Badekultur einen sehr hohen Stellenwert und Hygiene nahm einen sehr hohen Stellenwert ein. Spätestens im Hochmittelalter entdeckte man den Nutzen von Mineralquellen und es entstanden Mineralbäder. Im Laufe der Zeit entwickelte sich so das moderne Badezimmer, in dessen Aufbau und Gestaltung es nahezu keine Grenzen gibt.

 

 

Auralum-Moderne-Design-Wasserhahn-Waschtisch-Waschtischarmatur-Armatur-0-0Auralum-Design-Einhebel-Wasserhahn-Armatur-Waschtischarmatur-Wasserfall-Einhandmischer-fr-Badezimmer-Waschbecken-0-3

 

Vom einst funktionalen Raum zur Wohlfühloase – so rückt das Badezimmer in seinen verschiedensten Arten auch immer mehr in den Fokus beim Häuser und Wohnungsbau. Ob Sie nun moderne und zeitlose Badezimmer mit schlichtem Design, klaren Formen und einer ästhetischen Aufmachung bevorzugen oder es durch den Einsatz von Holz, Steinen, Pflanzen oder Muscheln etwas natürlicher sein darf, liegt in Ihrer eigenen Entscheidung. Doch sollte man sich nicht auch einmal feminin-verspielte Gedanken über ein dezent weißes und romantisches Badezimmer machen, welches mit rosafarbenen Highlights und einem verspielten Design gepaart ist? Oder sind Sie der kunterbunte Gute-Laune-Typ, bei dem auch im Badezimmer ein farbenfrohes Ambiente nicht fehlen darf? Aber vielleicht hat es Ihnen auch der rustikale Einrichtungsstil angetan, welcher mit kräftigen Holztönen und Fliesenfarben, sowie ländlichen Möbeln aufwartet? Doch Einrichtung hin oder her, ein Badezimmer ohne eine Badewanne ist wie eine Küche ohne Herd.

 

Vor allem bei kleinen Badezimmern bietet sich hier häufig eine Eckbadewanne an, da hierbei die Raumfläche optimal ausgenutzt werden kann. Sie fügt sich so harmonisch in das Zimmer ein und verschmilzt scheinbar mit der Wand. Der Trend für großzügig geschnittene Badezimmer geht heutzutage aber wieder zur freistehenden und großen Badewanne, welche in den zentralen Mittelpunkt des Betrachters rückt und als attraktiver Blickfang fungiert. Hier ist von der klassischen funktionalen Badewanne bis hin zur runden und ergonomisch geformten Badewanne alles vertreten. Auch bei neuen Konzepten und Baustoffen überraschen die Hersteller immer wieder aufs Neue. Als wichtiges Detail werten hierbei edle Armaturen das Gesamtbild auf.

 

 

Duschabtrennung-Duschkabine-rahmenlos-Walk-In-Dusche-Alpenberger-Glasdusche-ca-120-x-80-x-200-cm-Dusche-mit-Seitenrand-Duschabtrennung-mit-Glasveredelung-Hhe-der-Dusche-ca-200-cm-0EISL-Duschsule-EASY-ENERGY-DX12004-0-0

 

 

Und wer es etwas exzentrischer und luxuriöser bevorzugt, der findet unter einer stetig wachsenden Auswahl von sogenannten Whirlwannen oder Jacuzzis seine Wanne für das Wohlfühl-Bad. Mit integrierten und individuell verstellbaren Wasserdüsen für den Massageeffekt, aber auch mit optischen Effekten, wie einer LED-Unterwasserbeleuchtung, ist hier Entspannung garantiert. Doch nicht nur bei der Badewanne gibt es interessante und neuartige Konzepte, auch in der Formenvielfalt im Bereich der Waschbecken ist für jeden individuellen Geschmack etwas dabei. So unterscheidet man hier zwischen Aufsatz- und Einbaubecken, welche darunter einen hervorragenden Stauraum bieten, sowie für ein offeneres Raumdesign wandhängende Becken und Standwaschbecken.

 

Auch hier bieten die Hersteller die unterschiedlichsten Materialen und Werkstoffe an. Für ein aufgeräumt und schlicht wirkendes Badezimmer führen auch die Waschbeckenunterbauten ihren Siegeszug weiter fort. Häufig sind es die kleinen Dinge im Leben, die das Besondere ausmachen. Im Badezimmer sind es daher die Armaturen von Badewanne und Waschbecken. Von klassischen, stilsicheren und modernen bis hin zu ausgefallenen und neuartigen Designs findet hier jeder etwas nach seinem Geschmack. Die Mischbatterie, das Herz eines jeden Wasserhahns, spielt hierbei in der modernen Armaturengestaltung eine wichtige Rolle. Ob es sich nun um die klassische Zweigriffarmatur oder den Einhebelmischer handelt, aus designtechnischen Gründen sind hier alle recht relevant und beeinflussen die Optik enorm.

 

Das moderne Badezimmer wird immer wohnlicher, erinnert zunehmend an einen Spa-Besuch und stellt sich heutzutage mehr und mehr in den Vordergrund der heutigen Innenraumgestaltung

 

Und, wann wurde Ihr Badezimmer zuletzt modernisiert?